loader-logo

In Konflikten vermitteln

In Konflikten vermitteln

Ihr Nutzen

Vermittelnde Fertigkeiten helfen in der täglichen Gesprächs- und Verhandlungsführung ebenso wie bei der „Abkühlung“ und Lösung von Konflikten. Lähmende Blockaden und „Teufelskreise“ können so unterbrochen werden. Entdecken Sie die Kunst der vermittelnden Gesprächsführung und stärken Sie so Ihr Profil als lösungsorientierte Führungskraft. Sie lernen, mit mediativen Fertigkeiten Führungskompetenz zu zeigen.

Seminarbeschreibung

Ein Schwerpunkt des Seminars bildet die Auseinandersetzung mit dem Rollenwechsel als Führungskraft – weg vom Entscheider hin zum Konfliktvermittler. Denn Gesprächsführung ist mehr als Technik. Damit sie „funktioniert“, braucht es eine ehrliche, authentische innere Haltung des Gesprächsführers. Die zweite Säule des Seminars bildet das Training mediativer Gesprächstechniken, um in Konflikten erfolgreich zu vermitteln.

Themenschwerpunkte

  • Konfliktgespräche brauchen Struktur – wie Sie sicher durch die Konfliktwogen steuern: Gute Konfliktklärung ist mehr als „nur einmal darüber reden“ – Der Unterschied zwischen Quantität und Qualität der Kommunikation.
  • Aus festgefahrenen Streitpositionen neue Lösungen entwickeln: Die Kunst, strukturiert und effektiv zu arbeiten, ohne die Gesprächspartner in ein festes Raster zu pressen oder zu bedrängen. Kooperationsbereitschaft bei den Konfliktparteien herstellen.
  • Das Paradoxon – wieso sich Konfliktparteien zunächst selbst behaupten müssen, um sich auf ihre Konfliktpartei einzulassen und wie der Vermittler diesen Prozess unterstützen kann.
  • Wie Sie Fallstricke vermeiden und es schaffen, nicht Teil des Konfliktes zu werden
  • Fragen statt Ratschläge geben – wie Sie Streitparteien zu eigenverantwortlichen Lösungen führen: Wieso in Konfliktsituationen „gut gemeinte Tipps“ und Vorschläge häufig nicht weiterhelfen, die festgefahrene Situation zu lösen.

Zielgruppe

  • Fach- und Führungskräfte, ebenso wie alle weiteren Interessierten

Methoden im Seminar

  • Fragebasiertes Lernen
  • Kollegialer Austausch
  • Theoretischer Input
  • Einzel-, Partner- und Gruppenarbeiten
  • Üben an eigenen Fallbeispielen
  • Rollenspiele
  • Aktivierungsübungen

Zertifizierung

Teilnahmezertifikat der ZAROF. Akademie

Ihr Trainer Bernhard Böhm

 

Bernhard Böhm: Mann mit dunklen Haaren, in weißem Hemd vor Zimmertür stehend, lächelt

Master of Mediation, Rechtsanwalt

Thematische Schwerpunkte: Führungskräftetraining, Personal- und Organisationsentwicklung, Einzel- und Teamcoaching von Führungskräften und Mitarbeitern/-innen in Konfliktsituationen, Begleitung und Hilfe bei der Lösung von schwierigen Unternehmensprozessen und Konfliktsituationen durch Mediation und Moderation, Mediative Führung, Kollegiale Fallberatung und mediationsanaloge Supervision, Initiierung und Durchführung von Dialog- und Kommunikationsprozessen, Aus- und Fortbildung im Bereich Mediation, Moderation und Kommunikation, Konflikt- und Verhandlungsmanagement von Führungskräften und Mitarbeitern/-innen, Implementierung von innerbetrieblichem Beschwerde- und Konfliktmanagement, Beratung bei Mobbing und Mobbingprävention, Vorgesetztenrückmeldung