loader-logo

Mediator*in Immoblienwirtschaft – Wie werde ich im Anschluss begleitet?

Wie werde ich im Anschluss begleitet?

Wir stehen Ihnen in der Umsetzung „zur Seite“

Wir begleiten die Teilnehmenden auch im Nachgang mit attraktiven Formaten, kollegialen Austausch, interessanten Fachthemen sowohl in Präsenzveranstaltungen als auch in praktischen Online-Formaten. Sei es bei Fragen zu konkreten Fällen, dem Austausch und Vernetzung mit „Gleichgesinnten“ oder in der persönlichen oder fachlichen Weiterentwicklung.

Der „Arbeitskreis Mediation in der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft“ (EBZ/ZAROF) bildet dabei als Treffpunkt und Netzwerktreffen ein wichtiges Herzstück. Dazu gehören:

  • Laufende Supervision und kollegiale Beratung
  • Fortbildung im Anschluss jährlich zu interessanten Fachthemen, die darauf aufbauen wir WEG, Großgruppenmoderation, Führung, interkulturelle Kompetenzen
  • Regelmäßige Trainingstage zum „Auffrischen“ und „Dranbleiben“
  • Arbeitskreis Wohungs- und Immobilienwirtschaft
  • Kollegiale Fallbesprechung anhand konkreter Fälle
  • Kamingespräche mit Mehrwert
  • Praxisbeispiele in gastgebenden Unternehmen